Fett Kohle

Lesekompass Fett Kohle - Dorit Linke KopieLeipziger Lesekompass 2016 für „Fett Kohle“ von Dorit Linkell2016

„Emil und die Detektive von heute – mit Ecken, Kanten und viel Charme!“ (Jury)

gold_BP_Auswaliste
„Goldener Bücherpirat“ 2016

 

Niklas kann sein Glück kaum fassen: Da landet doch tatsächlich eine Tasche voller Geld direkt vor seinen Füßen! Wenn das mal nicht die Antwort auf alle seine Probleme ist. Aber noch während er überlegt, was er mit der Kohle machen soll, stellt sich heraus, dass Niklas die Beute aus einem Banküberfall in die Hände gefallen ist – und plötzlich sind ihm die Gangster, die Polizei und sein eigenes schlechtes Gewissen auf den Fersen (Magellan-Verlag)

„Ganz ehrlich? Mir war total komisch im Magen. Das wäre Euch bestimmt auch so gegangen! Das war die Chance, auf die ich gewartet hatte. Unsere Familie konnte das Geld echt gut gebrauchen. Seit über einem Jahr war unsere Spülmaschine kaputt, Laura und Leon brauchten neue Schuhe, Mama duschte immer kalt, um Strom zu sparen.“

Wer möchte schon gerne immer ein Opfer sein? Der, dessen Klassenlehrerin ständig anruft und mit dem niemand befreundet sein will. Und wer träumt nicht von „Fett Kohle“, die schlagartig alles verändert? Allerdings ganz anders als geplant… Wie genau, das liest man am besten in dieser atemlosen, komischen, gleichermaßen abgedrehten wie realitätsnahen Großstadt-Geschichte nach. Und das Beste? Die Moral wird nicht mitgeliefert, pädagogischer Zeigefinger: Fehlanzeige. Dafür ein echtes Kinderbuchvergnügen – auch für eher schwer zu überzeugende Leser! (Stiftung Lesen 2016)