Auszeichnungen

DSCF3068
Auszeichnungen
2016: Goldener Bücherpirat für „Fett Kohle“
2016: Leipziger Lesekompass für „Fett Kohle“
2016: IBBY Ehrenliste: Aufnahme von „Jenseits der blauen Grenze“ in die weltweit erscheinende Ehrenliste des International Board on Books for Young People
2015: Nominierung des Debütromans „Jenseits der blauen Grenze“, erschienen 2014 im Magellan-Verlag, für den Deutschen Jugendliteraturpreis
2015: White Ravens Buch, Aufnahme von „Jenseits der blauen Grenze“ in den Buchempfehlungskatalog von Kinder- und Jugendbücher in 36 Sprachen aus 55 Ländern
2015: Auszeichnung: Spreewaldstipendium für 2016

Biografie
Dorit Linke ist 1971 in Rostock geboren und aufgewachsen.
Sie machte Abitur, war Leistungssportlerin und Rettungsschwimmerin.
Den politischen Wandel Ende der Achtziger erlebte sie bewusst mit und war achtzehn Jahre alt, als die Mauer fiel.
Sie studierte Landschaftsplanung in Berlin, lebte außerdem in Lübeck, Manchester und Glasgow und begann vor einigen Jahren mit dem professionellen Schreiben.
Heute arbeitet und wohnt sie in Berlin.