Autor*innen standen im vergangenen Jahr vor der Herausforderung, ein Onlineangebot für ihre Lesungen zu entwickeln. Viele haben das erfolgreich getan, doch für manche ist das Format noch immer Neuland. Ich bin ebenfalls Autorin und präsentiere seit 2019 meine Romane online in Schulklassen oder Bibliotheken.

Gute Nachrichten 🙂 Ich coache Autor*innen, die zukünftig mit diesem Format arbeiten möchten. Da Literaturvermittlung digital anders funktioniert als analog, kann das Konzept einer Lesung vor Ort nicht so einfach auf Onlinelesungen übertragen werden.

Mein Angebot richtet sich gleichermaßen an erzählende und an Sachtexte. Wichtig für eine erfolgreiche Onlinelesung ist eine eigene Dramaturgie und ein multimediales, interaktives und didaktisches Konzept. Die Onlineveranstaltungen sind kleinteiliger und abwechslungsreicher und sollten mit Fotomaterial begleitet werden. Auch kann es beispielsweise hilfreich sein, ein thematisches Quiz, eine Umfrage oder das interaktive Whiteboard einzubinden.

In diesem Online-Workshop beschäftigen wir uns ganz konkret mit den Büchern der teilnehmenden Autor*innen und erarbeiten Mittel, Methoden und Bausteine für die erfolgreiche Onlinelesung.

Ziel: Erstellung eines Onlinelesungskonzepts, mit dem die Autor*innen sofort in die Online-Lesungswelt starten können.

Nächster Online-Workshop am Dienstag, den 2. März 2021

Coaching in einer Autor*innengruppe:  
4 Personen, je Person 275 Euro zzgl. MwSt.

Ablauf des Workshops „Onlinelesungskonzept“

9 Uhr bis 10.30 Uhr
Grundlagenvermittlung, Strategie, Bausteine, Interaktivität im Sinne der Leseförderung
10.30 Uhr bis 12 Uhr
Von mir begleitetes Arbeiten der Autor*innen am eigenen Konzept
12 Uhr bis 13.30 Uhr
Gemeinsame Präzisierung, Strukturierung und Fertigstellung des Onlinelesungskonzeptes

Bei Interesse bitte über den Button den Termin reservieren. Der Workshop findet alle 14 Tage jeweils am Dienstag statt. Nach Rücksprache sind auch andere Tage und Uhrzeiten möglich.

„Die Veranstaltungen haben mir gezeigt, dass es möglich ist, junge Menschen auch online zu erreichen, ihnen Literatur nahezubringen und mit ihnen in Kontakt zu treten. Ich glaube, Sie haben es auch im Gespräch mit den Schüler*innen und den Lehrerinnen gemerkt: Auch sie waren begeistert und beeindruckt, nicht nur vom Roman, sondern auch von Ihren Erzählungen und dem Bildmaterial. Einige Schulen haben sogar Klassensätze angekauft und ich bin mir sicher, dass den Schüler*innen Ihr Roman und die Begegnung mit Ihnen in Erinnerung bleiben wird.“ Südtiroler Kulturinstitut, Dezember 2020

credit Grafik Videokonferenz: iStock